Daniel Kröhnert

Daniel Kröhnert wurde 1987 in Filderstadt bei Stuttgart geboren. Durch seinen Vater Reiner Kröhnert kam er früh mit Kabarett in Berührung und stand bereits mit drei Jahren auf der Bühne.

Während seines Schauspielstudiums an der Schauspielschule Mainz war er u.a. am Staatstheater Wiesbaden, den Burghofspielen Eltville und in diversen Kurzfilmen zu sehen. Nach einem Kurzengagement an der Badischen Landesbühne Bruchsal folgten vier Jahre als festes Ensemblemitglied am Theater Trier, wo er in verschiedensten Rollen, z.B. Leonce, Werther und Tschick, große Erfolge feierte und 2014 für die Theatermaske Trier nominiert wurde.

Neben seinem derzeitigen Engagement bei den Stachelschweinen ist er seit 2015 auch als Synchronsprecher tätig.